PM-Summit 2016: Besucherrekord eingestellt, den Gipfel erstiegen, das Projekt überlebt und dabei viel Lob erhalten.

Mit rund 420 Besuchern (und damit fast ausverkauft) hat das 20-köpfige Organisationsteam unseres Chapters am 14. November den bisherigen Besucherrekord der Veranstaltung „PM-Summit“ vor zwei Jahren eingeholt. Mit einer fesselnden Keynote eröffnete Alexander Huber (Huberbuam) den Kongress, bei der er die Vorbereitung auf den Weltrekord im Speed-Klettern an der 1.000 Meter langen Kletterroute The Nose am El Capitan im Yosemite-Tal im Oktober 2007 aus Projektmanagement-Sicht reflektierte und so eine Analogie von Berg und Beruf schuf.

In sieben Tracks ging es durch einen qualitativen hochwertigen Kongress mit 21 Vorträgen und neun Workshops, die für viele Besucher neue Anregungen boten. Für die hohe Qualität sorgten zum Beispiel Best-Paper-Award-Gewinner Peter Kobriger (Whiteblue Consulting GmbH) sowie die Best-Workshop-Award-Gewinner Christian Botta und Daniel Reinold (Visual Braindump). Das ausgewogene Programm mit moderner Blasmusik in der Pause (Blechsalat) wurde abgerundet durch die anregende Podiumsdiskussion (hervorragend moderiert von dem Radiomoderator Peter L. Eppinger) mit Beteiligung durch die Premium-Sponsoren Contec-X GmbH, Genius Project by Cerri.com GmbH, onepoint PROJECTS GmbH, smenso Smart Enterprise Solutions GmbH und The Project Group Informationstechnologie GmbH sowie erneut Alexander Huber, Klaus Grewe, Oliver Lehmann und Regina Wolf-Berleb.

Ein besonderes Highlight erwartete die Besucher noch während der Abendveranstaltung: der gesamte Kongresstag wurde wahrgenommen und gedanklich aufgezeichnet durch die Improvisationstheater-Gruppe „Theater Interaktiv“, die dann zum Abendessen das Erlebte spielerisch szenisch und wortgewandt in domänenspezifischer Sprache wiedergab – neben dem Buffet ein köstlicher Genuss zum Abschied.

PM Summit 11 2016 11363

©2017 PMI Southern Germany Chapter e.V.